Der egoFM Gemeinwohlbericht

Der egoFM Gemeinwohlbericht

ego goes eco: Unser Weg zum nachhaltigen Wirtschaften

Hier findest du unsere Vision einer Gemeinwohlökonomie und den Gemeinwohlbericht zum Download!

Ein privater Ökolebensstil reicht nicht

Wir als Konsument*innen achten bei unserer Nahrung darauf, dass das Zeug nicht zu weit transportiert wird, verzichten auf die Plastiktüte fürs Obst im Supermarkt, legen großen Wert auf Fair Trade und ordentliche Arbeitsbedingungen und schauen, dass wir mit angemessenem Konsum unseren Planeten weniger belasten.

Doch wie sieht es mit unserem Job aus?

Wie klimaneutral ist unser Unternehmen? Klar, wir trennen vor Ort Papier von sonstigem Müll und machen als letzte Person im Sender das Licht aus, sobald wir nach Hause fahren. Wir dachten uns aber: Da geht noch mehr! Nach ein bisschen Recherche war dann auch klar: Jup, da geht noch einiges mehr...

Eine gemeinwohlorientierte Zukunft

Wir haben eine kleine Arbeitsgruppe gegründet, die sich voll und ganz der Gemeinwohl-Bilanz des Senders widmen sollte. Dabei geht es nicht nur um ökologische Aspekte wie eben das Licht auszumachen, sondern um einiges mehr: Welchen Strom beziehen wir überhaupt? Welche sozialen Aspekte des Gemeinwohls müssen wir an unseren internen Strukturen verbessern? Wie bekämpfen wir aktiv Rassismus und Ableismus und wie tragen wir zur Chancengleichheit und Gleichberechtigung bei? Wo liegt unser Geld? Mit welchen Geschäftspartner*innen wollen wir zusammenarbeiten? Wie können Mitarbeiter*innen umweltfreundlich zur Arbeit kommen?
Fragen, Fragen, Fragen, Fragen - und es geht immer weiter. Denn sobald wir Licht in unser Dunkel gebracht haben, müssen wir auch unsere Lieferketten unter die Lupe nehmen. Ein Handbuch der Gemeinwohlökonomie hilft dabei. 

Was ist Gemeinwohlökonomie?

Die dahinterstehende Bewegung ist 2010 entstanden, nachdem der Autor Christian Felber mit seinem Buch Gemeinwohlökonomie große Aufmerksamkeit erzeugte.

Die Gemeinwohl-Bilanz überträgt Grundwerte der Gesellschaft in den Unternehmensalltag.

Das Konzept sieht vor, dass sich Akteur*innen ökologischen und ethischen Bewertungskriterien unterziehen und dann eine sogenannte Gemeinwohl-Bilanz erstellen. Das Engagement betrifft Lieferketten, Eigentümer*innen, Mitarbeiter*innen, Kund*innen und das gesamte gesellschaftliche Umfeld. Als Bewertungsmaßstäbe gelten die Einhaltung der Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung. 

Wir von egoFM verstehen die Gemeinwohlökonomie als dauerhaften Prozess. Entsprechend wird sich der gegründete Arbeitskreis interessierter Mitarbeiter*innen weiterhin damit befassen und die Möglichkeiten und Chancen ausloten, um das Unternehmen im Sinne eines gemeinwohlorientierten Akteurs immer weiter zu optimieren.

Denn unser Ziel ist klar: Wir wollen einer der ersten Bio-Radiosender werden, die es überhaupt gibt. 




Auf dieser Reise nehmen wir unsere Follower*innen mit

All unsere Fragen zur Gemeinwohlökonomie haben wir in den letzten Wochen, beziehungsweise Monaten mit entsprechenden Interview-Partner*innen vorgestellt und beleuchtet. Unter dem Tag #GemeinwohlÖkonomie bekommst du den Überblick über unsere Themen, Entwicklungen und die konkreten Umsetzungen. 

Nun ziehen wir ein Fazit

Unser Geschäftsführer Christian Strohmeier zieht nach dem Erarbeiten unseres Gemeinwohlberichts Fazit. Wenn du dir jetzt denkst: "Das klingt spannend, ich würde in meiner Firma gerne auch gemeinwohlorientierter arbeiten", oder vielleicht mal bei deinem*deiner Chef*in einen Impuls setzen und das vorschlagen, schaust du am besten beim Gemeinwohlökonomie Bayern e.V. vorbei, um dich zu informieren. Da gibt es auch ganz viele regionale Gruppen mit Aktionen, in der Regionalgruppe München zum Beispiel findet diese Woche, am 9. Juli, eine GWÖ-Tour statt, also quasi ein Stadtrundgang, bei dem man sich verschiedene Gemeinwohl Unternehmen ansehen kann.
  • Unser GWÖ-Fazit
    ego goes eco



Der große (und kleine) egoFM Gemeinwohlbericht

Umfassend, transparent und hoffentlich der Start einer ganzen Bewegung. Damit in Zukunft auch Nachhaltigkeit und Fairness eine große Rolle beim Wirtschaften spielen. Für eine bessere Welt.

Ganz unten findest du unseren Gemeinwohlbericht einmal in der Kurz-, sowie in der Langform zum Download!





egoFM in deinem RSS-Feed

Ab sofort kannst du die neuesten Artikel auf egoFM.de über deinen RSS-Feed mitverfolgen. Einfach die folgenden URLs zu deinem Reader hinzufügen:

Unsere Musik-News

Hier erfährst du, welche neuen Songs und Alben wir dir ans Herz legen: https://egofm.de/rss/news

Neue Musiker*innen entdecken

Hier entdeckst du spannende neue Künstler*innen durch unsere Playlisten und Sendungen: https://egofm.de/rss/entdecken

Unsere Blog-Themen

Hier bleibst du auf dem Laufenden über unsere Themenwochen und News aus der Popkultur: https://egofm.de/rss/blog

Design ❤ Agentur zwetschke