Frauen schlummern mit Hunden besser als mit Menschen

Frauen schlummern mit Hunden besser als mit Menschen

War schon immer klar, ist jetzt aber bewiesen

Eigentlich war das ja schon lange kein Geheimnis, dass frau neben dem Hund am bestens schläft – besser sogar als neben einem deckenklauenden Partner oder einer lärmend schnurrenden Katze. Jetzt gibt’s aber auch die Beweisstudie dazu.

Die amerikanische Tierverhaltens-Professorin Christy L. Hoffmann aus New York hat online 962 Frauen in den USA über die persönliche Schlafqualität befragt.

Über die Hälfte, also 55 Prozent um genau zu sein, gaben an, ihr Bett mit einem Hund zu teilen, 31 Prozent mit einer Katze und 57 Prozent der 962 teilen sich das Bett mit einem menschlichen Partner.

In Deutschland ist die Quote ähnlich

Jeder Dritte Tierhalter schläft mit dem Hund im Bett und über die Hälfte lässt auch die Katze mal dazu schlüpfen.

Die Studie legt nicht nur die Qualität des Schlafes dar, die den Teilnehmerinnen zufolge besser und erholsamer mit einem Hund war, sondern zeigt auch, dass die Frauen Katzen ähnlich störend empfinden wie einen menschlichen Schlafpartner. Beide erzeugen außerdem ein schwächeres Gefühl der Geborgenheit als der Hund – der ja schon immer der treuste Begleiter ist.

So 'nem Würstchen kann man ja einfach nicht widerstehen...


via GIPHY




Trotzdem ist die Studie noch keine wirklich wissenschaftliche Untersuchung, sondern basiert eher auf der persönlichen Wahrnehmung der teilnehmenden Frauen. Interessant, wäre natürlich zu wissen, ob es Männern genauso ergeht – das soll als nächstes untersucht werden.

Zumindest hat man jetzt eine solide Argumentation, wenn man seinen schnarchenden Partner aufs Sofa verbannt und den Hund ins Bett holt.

Alles nur für die eigene Gesundheit, und die geht ja bekanntlich vor…

Design ❤ Agentur zwetschke