Unsere Doku-Empfehlungen zum Thema Ernährung

Unsere Doku-Empfehlungen zum Thema Ernährung

Gutes Essen ist nicht gleich gute Ernährung

Spielst du gerade zum Beispiel mit dem Gedanken deine Ernährung umzustellen?

Du weißt bereits, dass Fastfood schlecht für deine Gesundheit ist, kennst aber die Zusammenhänge noch nicht genau? Oder du möchtest dich mehr über Lebensmittelproduktion informieren?

Hier haben wir wichtige Dokus für dich zusammengestellt, die deinen Blick auf dein Essen verändern werden...

Wie sich falsche Ernährung auf den Körper auswirkt:

Voll verzuckert

Ein Selbstexperiment eines werdenden Vaters, der sich vorher stark zuckerreduziert ernährt hatte. Der Mann beginnt täglich so viel Zucker zu sich zu nehmen, wie der australische Durchschnittsbürger - 40 Teelöffel. Dabei versucht er sich ausschließlich über vermeintlich gesunde Produkte zu verköstigen. Die dramatischen Folgen des übermäßigen Zuckerkonsums lassen nicht lange auf sich warten...

What the Health

Der Zweite schließt sich quasi der Reihe an: Denn What the Health thematisiert die Auswirkungen tierischer Produkte auf den Menschen. Wie sehr Fette das Herz-Kreislauf-System belasten und auch zu chronischen Krankheiten führen können.

The Game Changers

Die Dokumentation aus den USA zeigt die Auswirkungen veganer Ernährung auf Elite-Sportler - und deckt mit Mythen auf. Kleiner Spoiler: sich als Sportler*in vegan zu ernähren statt Fleisch zu essen, ist gut für den Körper.

Super Size Me

Der Film ist zwar schon ein Klassiker, dennoch veranschaulicht er sehr deutlich, was mit dem Körper passiert, wenn man sich ungesund ernährt. Im Film geht es um ein Selbstexperiment, bei dem sich der Protagonist 30 Tage lang nur von McDonalds ernährt. Schon nach kurzer Zeit werden die negativen Folgen für seinen Köper sichtbar.




Achtung, hier sind Großkonzerne am Werk

Food inc. - Was essen wir wirklich?

Die Auswahl in Supermärkten scheint nahezu unbegrenzt, doch damit irren wir. Denn eigentlich stehen hinter dieser Auswahl nur wenige Firmen. Genau diese Monopolisierung wird in dem Film Food inc. - Was essen wir wirklich? thematisiert. Ebenso wie die Frage, warum eigentlich ungesundes, genverändertes Essen so viel günstiger und in größeren Mengen erwerbbar ist als Obst und Gemüse oder gesündere Produkte, die man noch selbst zubereiten muss. Außerdem deckt der Film auf, wie die Bevölkerung willentlich im Unklaren über die Nahrungsmittelproduktion gelassen wird.

Du bist was du isst (Food Matters)

Die Zahl von chronischen, sogenannten Zivilisationskrankheiten wächst beständig. Diese Dokumentation zeigt auf, wo Nahrung zu unserem Nachteil verändert wird und weshalb jeder falsch liegt, der glaubt, dass es gegen jedes Leiden ein Medikament gibt. Außerdem geht der Film auf die dunklen Seiten der Pharmaindustrie ein.

20,000 Meals a Day At Google - A Frank Experience

Frank Pinello schaut sich eine der größten Kantinen der Welt an und arbeitet bei den rund 450 Köch*innen mit. Der Sitz von Google in New York kocht täglich 20.000 Mahlzeiten, vom Frühstück über das Mittagessen bis zum Abendessen. Dabei haben die Mitarbeiter*innen endlos viele Auswahlmöglichkeiten. Von mexikanisch über asiatisch bis hin zu Kürbisspaghetti wird alles Mögliche für sie zubereitet.




Die Tiere

Cowspiracy 

Cowspiracy  beschäftigt sich mit der Haltung von Tieren. Der Film spricht die Probleme an, die mit der Massentierhaltung einhergehen, wie zum Beispiel Rodung von Wäldern, Luft- und Umweltverschmutzung.

Das System Milch

Die Milchgewinnung hat schon lang nichts mehr mit Idylle zu tun. Die Milch stammt von hochgezüchteten Kühen aus einer milliardenschweren Industrie. Wie diese Industrie funktioniert, was Milch mit unserer Gesundheit macht und welche Alternativen es gibt, zeigt dir diese Doku - genauso wie verschiedene Lösungen für das Systemproblem.

The End of Meat 

Mit seinem Film möchte Regisseur Marc Pierschel auf die Folgen des Fleischkonsums aufmerksam machen - die Folgen für die Menschen, für unseren Planeten und vor allem für die Tiere. Ohne den erhobenen Zeigefinger zeigt er uns, wie eine Welt ohne menschliche Fleischfresser aussehen könnte. Und das tut er auf wissenschaftlicher Grundlage.

Ochs im Glas

Drei Männer kaufen einen lebendigen Ochsen, töten ihn und verarbeiten sein ganzes Fleisch von Kopf bis Fuß. Ochs im Glas zeigt das ganze Vorgehen - und was es bedeutet, wenn man das Fleisch eines Tieres wirklich komplett verarbeitet und nicht nur in Teilen




Außerdem: Unsere Buchtipps zum Thema 

Wenn du gerne liest, solltest du diese Bücher unbedingt auf dem Schirm haben

Der Ernährungskompass

Wie kann man sich richtig ernähren? In diesem Buch werden wissenschaftliche Ergebnisse zusammengefasst und Ernährungsmythen aufgedeckt.

Darm mit Charme

Falls du dich auch mit Hintergrundwissen ausstatten möchtest, wie dein Essen im Darm funktioniert, ist dieses Buch vermutlich das richtige für dich. Wissenschaftlich genau, aber trotzdem anschaulich und nicht langweilig.




Alles Doku-Trailer in einer Playlist

Design ❤ Agentur zwetschke