Nirvanas 20.000 Euro Pappteller

Nirvanas 20.000 Euro Pappteller

Der wahrscheinlich teuerste Pappteller, den es je gab

Am 18. April wurde ein Setlist, die Kurt Cobain auf einen Pappteller schrieb, versteigert - und zwar für richtig viel Kohle.

Pizza ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Kulinaritäten, die in unserer Redaktion fürs Überleben sorgt. Aber stell dir mal vor, du isst ein Stück Pizza vom Pappteller, kritzelst anschließend irgendwas drauf und versteigerst ihn für 22.400 Dollar. Eher unvorstellbar, weil sich kein Schwein dafür interessiert - weder für dich, noch für deine Sauklaue. Da muss man schon Kurt Cobain sein.

Kurt Cobain gehört zu den größten Musikern aller Zeiten. Er zählt als Gründer des Grunge und ist Idol vieler Musiker*innen. 1994 starb der damals 27-jährige in seinem Anwesen und die Fans trauern immer noch. Das immerhin etwas Gute ist aber, dass seine Musik niemals sterben wird.
Doch nicht nur Musik, Live-Auftritte und Signature-Gitarren hinterließ uns der Nirvana Frontman: Vor einem Konzert im Jahr 1990 soll Kurt Cobain ein Stück Pizza von einem Pappteller gegessen und anschließend seine Setlist mit einem Filzstift drauf geschrieben haben.
Eben dieser Pappteller mit der gekritzelten Setlist wurde jetzt von Julien’s Auktionshaus für umgerechnet 20.000 Euro versteigert. Ursprünglich wurde das Stück auf gerade mal auf 2.000 Dollar geschätzt.

Bei der Auktion wurden mehr als 600 Erinnerungsstücke an Stars und Legenden versteigert, darunter zum Beispiel auch der Synthesizer, mit dem Queen "Radio Gaga" aufnahm. Einen Synthesizer kann man ja sogar noch spielen, aber was will man denn mit einem Pappteller? Naja, es hat halt dann eben Kurt Cobain darauf rumgekritzelt… Sagt zumindest jemand.


Nicht nur der Pappteller fand einen neuen Besitzer. Eine Strickjacke von Kurt Cobain wurde auch an den höchst Bietenden rausgehauen. Den Zacken gemusterten Cardigan trug er beim letzten offiziellen Fotoshooting ein Jahr vor seinem Tod. Das Stück wurde für starke 75.000 Dollar versteigert. Auch keine schlechte Summe - davon können Kleiderkreisel-Mitglieder*innen nur träumen.

Design ❤ Agentur zwetschke