Das treiben die Idole von gestern heute

Das treiben die Idole von gestern heute

Was wurde eigentlich aus…

Einige Helden unserer Jugend (und andere Menschen, die man eben so von früher kennt) sind von der Bildfläche verschwunden. Wir haben uns erkundigt, was sie so machen.

Kim Frank

Was damals? Frank gründete Ende der 90er die Band Echt und brach als deren Sänger tausende Teenieherzen. Ihre größten Hits: "Du trägst keine Liebe in dir" und "Weinst Du?"

Kritischer Wendepunkt? Für das Album Recorder schreiben die Bandmitglieder 2001 erstmals alle Songs selbst: Das Album floppt und Echt löst sich auf.

Heute? Nach dem eher mittelprächtigen Erfolg seines Solodebüts im Jahr 2007, veröffentlichte Frank 2010 einen Roman und arbeitet heute als preisgekrönter Musikvideoregisseur und -produzent.


Beni Weber

Was damals? Er war als Moderator des Disney-Clubs, von Pumuckl-TV und vielen anderen Formaten eine Institution im Kinderfernsehen. Von 1995 bis 2007 leitete er in der Kreativshow Art Attack wahrscheinlich Millionen von Kindern beim Basteln an.

Kritischer Wendepunkt? Beni Weber hört auf mit Art Attack und schickt die Show damit in eine vierjährige Zwangspause.

Heute? Weber ist noch immer als Moderator verschiedener Kindershows im Disney-Channel und auf Super RTL zu sehen. Außerdem arbeitet er als Synchronsprecher und leiht unter anderem dem Schauspieler Ryan Reynolds seine Stimme.


Lucilectric (Luci van Org)

Was damals? 1994 landet Lucilectric mit dem Song "Mädchen" einen Megahit, der sich 23 Wochen in den deutschen Singlecharts hält.

Kritischer Wendepunkt? Zwar ist auch die folgende Single "Hey Süßer" sehr erfolgreich, danach wird es allerdings still um Lucilectric. Der ausbleibende Erfolg führt zur Auflösung des Projekts.

Heute? Van Org hat in der Zwischenzeit so ziemlich alles gemacht, was man irgendwie machen kann. Sie veröffentlichte in verschiedenen Projekten weiterhin Musik, arbeitete als Produzentin und Songwriterin und anderem für Nena und Nina Hagen, war als Schauspielerin in mehreren TV- und Kinoproduktionen zu sehen, moderierte fürs Radio, schrieb eine Kolumne für die Berliner Morgenpost und vier Romane und: erlangte zwischenzeitlich Bekanntheit als Fetischmodel.


Marijke Amado

Was damals? Als Animateurin auf einem Kreuzfahrtschiff von Rudi Carrell persönlich entdeckt, moderierte sie in den 80ern und 90ern den WWF-Club und die WDR-Sendung Easy. Den meisten dürfte sie aber als Moderatorin der Mini Playback Show in Erinnerung geblieben sein.

Kritischer Wendepunkt? Weil die Einschaltquoten der Mini Playback Show sanken, überarbeitete man das Konzept: Amado wurde ersetzt.

Heute? Zwar moderierte sie seitdem kleinere Sendungen und übernahm einige Musicalrollen. Vor allem war Amado aber inzwischen in so ziemlich allen Ex-Promiauffangbecken zu sehen, die es so gibt: Im Promi-Dinner, der Promi-Shopping Queen, Let’s Dance, Promi-Frauentausch, Promi Big Brother, Grill den Henssler und der Küchenschlacht. Nur das Dschungelcamp fehlt noch…


Michael Schanze

Was damals? Jahrzehntelang war Schanze der nette Fernsehonkel schlechthin. Als Moderator von 1,2 oder 3, dem Flitterabend und Kinderquatsch mit Michael gehörte er für viele quasi genauso zum Wohnzimmer wie der Fernseher selbst.

Kritischer Wendepunkt? 2002 hört Schanze auf mit Fernsehen: Er hatte einfach keine Lust mehr.

Heute? Seitdem ist der inzwischen 71-Jährige erfolgreich als Theaterschauspieler auf diversen deutschen Bühnen unterwegs. Außerdem war er in einzelnen Folgen der bayerischen Heimatserie Dahoam is Dahoam zu sehen.


Jan Ohlsson (Michel aus Lönneberga)

Was damals? Ohlsson wurde 1973 als frecher, blonder Junge in der filmischen Adaption der Astrid Lindgren-Romane über Michel aus Lönneberga auf einen Schlag weltberühmt.

Kritischer Wendepunkt? Nachdem die Romanvorlage dann verfilmt war, arbeitete er erstmal weiter an seiner Schauspielkarriere. Weil er allerdings immer auf die Michel-Rolle reduziert wurde, wandte er sich schließlich ab davon.

Heute? Heute arbeitet der zweifache Familienvater in einer Computerfirma, möchte nicht mit seiner damaligen Rolle in Verbindung gebracht werden und meidet deshalb jeden Kontakt zur Presse.


Inger Nilsson (Pippi Langstrumpf)

Was damals? Auch Inger Nilsson erlangte Anfang der 70er Weltruhm durch Astrid Lindgren-Verfilmungen, sie allerdings als starkes Mädchen mit roten Zöpfen, als Pippi.

Kritischer Wendepunkt? In der Zeit nach der Rolle als Pippi blieben Nilssons schauspielerische Ambitionen relativ erfolglos. Während sie in kleineren Theatern auftrat, bestritt sie ihren Lebensunterhalt als Sekretärin.

Heute? Seit 2007 ist Nilsson wieder im deutschen Fernsehen zu sehen und zwar in der Krimireihe Der Kommissar und das Meer. Rein optisch hat sie sich kaum verändert, bis auf die roten Zöpfe. 2009 war sie übrigens im schwedischen Dschungelcamp.


Markus Kavka

Was damals? Jahrelang war der Moderator das Aushängeschild des damals größten deutschen Musiksenders MTV und hatte mit „Hamma wieder was gelernt“ sogar einen Signature-Satz.

Kritischer Wendepunkt? Mit dem Niedergang von MTV wurde es auch erstmal um Kavka ruhiger.

Heute? Vollkommen in der Versenkung verschwand Markus Kavka allerdings nie, sondern moderierte und moderiert eben für andere Sender weiter. Inzwischen hat er außerdem mehrere Bücher geschrieben, legt als DJ auf und… achja, das Allerwichtigste: Er hat eine Sendung hier bei uns auf egoFM.

Design ❤ Agentur zwetschke