Nimm dir Zeit

Nimm dir Zeit

..für dich und deine Stimme

Täglich werden wir mit Meldungen zugeballert, sind schon süchtig nach Infos, Infos, Infos und scrollen, scrollen, scrollen. Was dabei auf der Strecke bleibt: ein kühler Kopf und Zeit, sich mit dem wirklich wichtigen auseinander zu setzen. Zum Beispiel mit der Landtagswahl in Bayern 2018.

Während man so den News-Feed hoch- und runterscrollt, kann einem vor lauter Nachrichten und katastrophalen Spitzenwerten schwindelig werden - doch ein Ohnmachtsgefühl ist jetzt das allerletzte, was wir gebrauchen können. Da wollen wir auch nicht mitmachen - während alle auf die Tube drücken, machen wir das Gegenteil und blenden mal eben alle Info-Bombardements aus.

Emotionen und Gefühle sind schließlich kein guter Ratgeber wenn es darum geht, mit kühlem Kopf und fokussiert an eine wichtige Entscheidung ranzugehen.




Keine Hysterie, sondern Ruhe und Zeit zum Nachdenken

Deswegen ist es jetzt wichtig, dass du dir Zeit nimmst und zur Ruhe kommst - für dich und deine Stimme bei der Landtagswahl 2018.

Weißt du schon, wen du am 14. Oktober 2018 wählen wirst? Vielleicht hast du ja schon den Wahl-o-Maten bedient. Vielleicht hast du dadurch schon eine ungefähre Idee, welche Partei deine Stimme wert ist. Doch bist du dir wirklich sicher, weil du ehrlich behaupten kannst, dich mit den verschiedenen Wahlversprechen auseinander gesetzt zu haben?
Der Punkt ist, dass wir nicht einfach tatenlos zuschauen dürfen, in welche Richtung sich die Politik des Landes entwickelt. Der Punkt ist aber auch, dass wir uns dabei nicht ablenken lassen dürfen. Deswegen ist es wichtig, Prioritäten zu setzen.

Hol dir deine Zeit zurück, die du irgendwo verschwendest

166 Minuten pro Tag verbringt der Durchschnitt pro Tag auf Facebook. 166 Minuten! Pro Tag! Das sind zwei Stunden und 46 Minuten! Fast drei Stunden! Die meiste Zeit davon achten wir nichtmal wirklich darauf, was uns dabei kredenzt wird. Wichtig ist nur, in kürzester Zeit so viele Schlagzeilen wie möglich aufzusaugen. Immer und immer wieder. Klar, dass dabei irgendwann eine irre hohe Nutzungsdauer entsteht.

Geh offline. Schalt alles ab.

Überleg dir, in welchen Momenten du besonders viel Zeit verplemperst. Da dürften nicht nur Facebook und Instagram hoch im Kurs stehen, allein schon was man so beim Aussuchen einer Serie oder eines Films auf Netflix trödelt - das dauert schon fast länger als der Film oder die Serie an sich. Wenn du also nur an einem Abend darauf verzichtest, dir eine halbe Stunde lang das Netflix-Programm zu durchstöbern, bis du dann doch deine Lieblingsserie zum fünften Mal binge watchst, hast du schon mal eine halbe Stunde gewonnen, in der du dich mit der Landtagswahl beschäftigen kannst.

#NimmDirZeit für deine Entscheidung

Leg dein Handy, deinen Laptop, dein Tablet, all deine Technik in die Ecke und geh in dich. Überlege dir, was deine Wünsche an die Politik sind. Frage dich dabei, was du in Sachen Bildung, in Sachen Umweltschutz, in Sachen Rente, in Sachen Migration, in Sachen Gerechtigkeit erwartest.

Wie sieht das Land aus, in dem du gern leben würdest?

Du hast es nämlich in der Hand - musst dich lediglich einmal darauf konzentrieren und deine Stimme abgeben.

Nicht zu wählen ist keine Option. Aus dem Bauch heraus und unter Druck zu wählen jedoch ebenso wenig.

Design ❤ Agentur zwetschke