Schweden: 2.000 € monatlich fürs Nichtstun

Schweden: 2.000 € monatlich fürs Nichtstun

Dahinter steckt eine Kunstaktion

Klingt unglaubwürdig, soll es aber trotzdem geben. Bewerben kannst du dich dafür ab 2025.

Wenn man arbeitet hat man Geld, aber keine Zeit. Arbeitet man nicht, hat man Zeit, aber kein Geld. Wie wäre es, wenn du Zeit und Geld hättest?

Festanstellung, volle Bezahlung, null Arbeit

Eigentlich klingt es zu schön, um wahr zu sein: fürs Nichtstun Geld bekommen. Genau das könnte in Schweden aber Wirklichkeit werden. Die Initiatoren versprechen eine Festanstellung bei voller Bezahlung ohne Aufwand. Im Monat sollst du 21.600 schwedischen Kronen verdienen, umgerechnet sind das knapp 2.060 Euro.

Alles was du dafür verlangt wird: Jeden Arbeitstag musst du zur U-Bahnhaltestelle Korsvägen kommen und am morgen dich per Zeitkarte anmelden und abends wieder abmelden.
"Die Arbeitsposition beinhaltet keine Pflichten oder Verantwortlichkeiten. Der Mitarbeiter entscheidet selbst, was seine Arbeit ist." - Stellenanzeige 
In der Zwischenzeit kannst du also tun und lassen, was du willst. 

Kunstprojekt "Post-Work-Szenario"

Finanziert wird der Job durch Fördergelder, denn eine richtige Arbeit ist es nicht - es handelt sich um eine künstlerische Aktion von Jakob Goldin und Simon Senneby. Ihr Projekt "Eternal Employment" hat den Ideenwettbewerb der schwedischen Behörde für Kunst im öffentlichen Raum und des schwedischen Verkehrsministeriums gewonnen. Statt wie bisher einer Statue oder Lichtinstallation wird nun "soziale Kunst" ermöglicht.

Die beiden Künstler wollen damit auf die Veränderung der Arbeitswelt durch Digitalisierung aufmerksam machen. Eine dauerhafte Beschäftigung, bei der die Arbeitszeit mit Stechuhr gemessen wird, könnte es zukünftig durch Automatisierung und künstliche Intelligenz kaum noch geben. In manchen Branchen könnten Menschen komplett überflüssig werden und von Maschinen ersetzt werden. "Eternal Employment" bietet eine Zukunftsvision: angestellt, aber ohne Arbeit



Ist dein Interesse geweckt und du willst jeden Monat über 2.000 Euro fürs Nichtstun bekommen? Bewerben kannst du dich ab 2025, das Projekt soll dann das Jahr darauf starten. Die schwedische Staatsbürgerschaft ist keine Voraussetzung für den Beruf.

Design ❤ Agentur zwetschke