Die Sure-Shot-Rezepte der egoRedaktion

Die Sure-Shot-Rezepte der egoRedaktion

Rezepte, die einfach immer gelingen

Du hockst im Büro und nimmst dir vor, abends mal was richtig abgefahrenes zu kommen - just in dem Moment, in dem du dann aber die Wohnung betrittst, ist klar: "Nö, ich mach einfach das, was ich immer kann. Ich mach einfach das, was ich am besten kann".

Unsere Sure-Shot-Rezepte wollen wir nun mit der Welt teilen. Gern geschehen!


Elise (Moderation): Rucola-Birnen-Nudel Salat mit Feta

"Nudeln kochen und in heißem Zustand in viel lecker Balsamico, zwei zerdrückten Zehen Knoblauch, Salz Pfeffer und gutem Olivenöl schwenken. Feta würfeln und rein damit. Birnen aus der Dose kleinschneiden und ebenfalls hinein. Zum Schluss - kurz vor dem Servieren - viel, viel Rucola dazu. ggf noch mit Birnensaft und Öl abschmecken. Bon Appetit. Tipp: Am besten im Vollsuff zu genießen und wenn man nicht mehr knutschen will."

Fabian (Musikredaktion): Thunfisch-Pesto-Tomaten-Sandwich

"Toast toasten und mit grünem Basilikum-Pesto bestreichen. Cocktailtomaten waschen und vierteln, gleichmäßig auf beiden Toastscheiben verteilen. Je nach Wunsch noch Chili oder Jalapenos aufschneiden und hinzugeben, ebenfalls ziemlich lecker sind ein paar Parmesanhobel dazu. Dazu kommt dann der Thunfisch drauf (am besten ist der mit frischem Chili oder die Variante, die eigentlich als Pastasauce dienen soll, mit Knoblauch und Chili). Zuklappen, fertig."

Pasta mit selbstgemachtem Pesto:

"Man suche sich seine liebsten Kräuter - Basilikum, Thymian, Petersilie, Rosmarin, etc. - zusammen und zwar eine ganze Menge. Währenddessen Nudeln kochen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, anschließend Knoblauch und Chili in etwas Olivenöl schwenken (Röstaromen!). Dann die Kräuter mit ein bis zwei Esslöffel Nudelwasser und ein bis zwei Esslöffel Butter oder Margarine dazugeben, Nudeln und Pinienkerne mit dazu und alles durchmischen. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen, ist aber für gewöhnlich durch die intensiven Kräuter gar nicht nötig. Am besten mit viel, viel Parmesan servieren."

Anna (Moderation): Butternutkürbis aus dem Ofen

"Das Rezept habe ich aus Afrika, da gibt's Butternut soweit das Auge reicht. Also: Kürbis längs teilen, aushöhlen, bisschen Olivenöl, Zimt drauf streuen, in den Ofen.
So lange braten, bis der Kürbis weich und das Zimt bisschen flutschig ist. Dann auslöffeln. Ohne alles. LECKER!"

Die andere Anna (Online-Redaktion): Taquitos de Pollo / Taquitos de Räuchertofu mit Salsa de Aguacate y Rábano

"Die Taquitos: Hähnchenbrust mit Zwiebeln, Knoblauch und Koriander kochen, anschließend das ganze Gemüse aussieben und damit das Fleisch einmassieren (wenn du's mit Räuchertofu machst, dann kannst du's auch einfach mit rohem Gemüse einreiben). Anschließend die Füllung deiner Wahl liebevoll in Maistortillas legen, bissl Käse (am besten Feta oder Edamer gleich mit reinwurschteln), die Tortillas dann falten, rollen, was auch immer und in heißes Fett schmeißen.Die grobe Radieschen-Avocado-Koriander-Salsa: Radieschen in dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln hacken, Koriander hacken, Avocado würfeln und den Saft einer Limetta drüber träufeln - alles mischen, dann fertig.

Die Salsa dann über die Taquitos geben, reinbeißen, Foodgasmus haben."

Chilaquiles

"Mein eigentliches Winnerezept geht sogar noch viel einfacher: Nachos aus der Tüte in einer Schüssel geben, Salsa Verde oder Mole (mexikanische Chili-Schoko-Sauce) (entweder kaufen oder selbst machen - google it) drüber geben, wahlweise Hühnchen kochen und ebenfalls in die Schüssel schmeißen, zu guter Letzt noch Zwiebelscheiben und Käse (am besten Feta oder Mozzarella) auf dem ganzen Konstrukt verteilen und ab damit in den Ofen - fertig."

Lena (Redaktion): Süßkartoffelcurry

"Zwiebeln in der Pfanne anbraten, Tomatenmark, Currypulver, Ingwer, Gemüsebrühe und die scharfe Paste Sambal Oelek dazugeben, dann die gewürfelten Süßkartoffeln in eine Auflaufform, das Gemisch aus der Pfanne und ausreichend Kokosmilch (dass alles bedeckt ist) drüber gut vermengen und dann so lange in den Backofen bis die Süßkartoffeln weich sind. Rezept ist beliebig abwandelbar und quasi unverwüstlich. Klappt auch, wenn man alles nur in der Pfanne macht."

Laura (Marketing: Wraps!

"Sieger der Herzen, ein Rezept wo garantiert für jeden etwas dabei ist und was in der Gruppe immer Spaß und Sauerei bringt: Wraps!

Man nehme: entweder fertige Wraps aus dem Supermarkt und erwärmt sie oder man macht den Teig selbst aus Crêpe Teig (viel besser). Dann füllt man nach Lust und Laune kleine Schälchen mit diveresen feinen Sachen wie: Guacamole (mit extra Knoblauch), karamellisierten Zwiebeln (rote Zwiebeln in Ringe schneiden und kurz mit Zucker in der Pfanne anbraten), Kräuterquark (Speisequark mit Kräutern mixen, scharfen Senf, bisschen Honis, Salz, Pfeffer), wahlweise Fleisch oder Tofu für die Veggies und Fleischis unter den Freunden, Tomaten, Champignons anbraten mit Zucker und Pfeffer und extra viel Petersilie..., ESSIGGURKEN, Paprika (Obacht sie ist die "Opfer"Zutat, die meistens am Ende übrig bleibt), Käse (wichtigste Zutat) - ganz viel Reibekäse. Dann alles rein ins Crêpe, zuklappen (vorher üben um der Pro zu sein), wrappen und genießen (ohne zu kleckern).

Im Abgang gibt's natürlich noch die süße Variante mit Nougatcreme und Erdbeeren /Banane. Nom nom nom."

Katharina (Verkauf): Zickige Pute

"Man nehme eine Putenbrust (gerne eher Körbchen Größe D als A), lege sie in eine Marinade aus Olivenöl, Balsamico Essig, Salz, Pfeffer, italienische Kräuter und HONIG. Lasse die Marinade ein wenig einziehen und brate das Brüstlein scharf in der Pfanne an (noch nicht durch). Zu dem Brüstlein lege man noch zwei größere Tomatenscheiben. Sobald das Brüstlein einen schönen braunen Teint hat nehme man es aus der Pfanne, lege die Tomaten darauf und um das ganze perfekt zu machen nimmt man eine Scheibe Ziegenkäse lege sie auf das Brüstlein und gemeinsam schiebt man sie in den heimischen Ofen. Nachdem auch der Ziegenkäse eine gesunde braune Farbe hat und das Fleisch zart rosa ist, holt man die Kombo aus dem Ofen, richtet sie auf einem schönen Teller an und berieselt die zickige Pute noch mit frischem Rucola Salat. Bon Appetit!"

Sarah (Redaktion): Aubergine mit Feta und Honig

"Wenn ihr am Abend noch was essen wollt, dann hab ich den perfekten Snack für euch. Er ist süß, lecker und vor allem gesund: Schneidet eine Aubergine in Scheiben, legt sie dann auf ein Blech, krümelt mit euren Händen Feta über jede Scheibe, verstreut dann ein wenig Rosmarin (oder Thymian) auf jede Scheibe und am Ende nehmt ihr euren leckersten Honig und gebt ihn drüber.

Das Blech kommt dann in den Ofen und ist in weniger als zehn Minuten fertig."



Und was ist dein routiniertestes und bestes Rezept? Her damit! Entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder via WhatsApp an die 089360550460.

Design ❤ Agentur zwetschke