#einfachmachen

#einfachmachen

Wir helfen dir, deinen Traum zu verwirklichen

Egal ob es die Sprache ist, die du schon immer lernen oder die Tomatenpflanze, die du selber aufziehen wolltest: Irgendwas schiebt man doch immer vor sich her, obwohl man es so gerne endlich können will.

Seit Jahren träumst du davon, in der französischen Boulangerie das Croissant selber zu bestellen oder ein super nervenaufreibendes Tennismatch gegen deinen besten Freund zu gewinnen. Wenn du es nur mal überhaupt erst in Angriff nehmen würdest... Wenn das mal so einfach wäre.

Doch zwischen all dem Arbeits- und Freizeitstress kommt auch noch die verhasste aber absolut dominante eigene Faulheit dazu, weshalb, wenn man dann endlich mal Zeit hat, am liebsten doch im Bett liegen bleibt und einfach eine super lange Runde schläft.


Verstehen wir. Kennen wir. Machen wir. Hassen wir. Aber irgendwann schaffen wir das alle mal, aus diesem Alltagstrott rauskommen und endlich mal die Sachen anzugehen, die wir schon immer können und machen wollten..

Was ist schon sehr, sehr lange dein Herzenswunsch?

Wolltest du schon immer mal Fallschirm springen? Einen Tag auf dem Ponyhof verbringen? Ein Instrument oder eine Sprache lernen? Egal was - verrat's uns!

Wir helfen dir nämlich dabei, deinen Traum zu verwirklichen

Dabei treten wir dir zwar nicht wirklich in den Arsch, aber kümmern uns darum, dass wir dir einen ordentlichen Deal klarmachen oder einen Paten an die Seite stellen, der dir beim Angehen deines Wunsches hilft. Dafür musst du dich einfach in das Formular eintragen und schon bist du im Topf - mit ein bisschen Glück (die Chancen stehen ziemlich gut) wählen wir dich aus und nehmen dich an der Hand, bis du zufrieden eine neue Erinnerung in der Tasche hast.



Hier findest du die Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmung.



In der Redaktion ist eine hitzige Runde entstanden, was wir alles schon mal #einfachmachen wollten...


Dominik (Moderation): Klavier spielen lernen

"Riesig große Klavierflügel haben mich schon immer begeistert und schon als Kind ließ mich der Klang eines Klaviers erstarren. Mein Onkel entdeckte irgendwann meine Liebe zum Instrument und schenkte mir ein kleines E-Piano zu Weihnachten. Wohl in der Hoffnung, aus mir könnte noch etwas Großes werden. Auch ich war zu diesem Zeitpunkt noch der Meinung, dass es nun steil Berg auf gehen würde. Mit „Alle meine Entchen“ erntete ich Lob und feierte meine ersten großen Erfolge. Doch das soll es dann auch schon gewesen sein... Seitdem blicke ich immer etwas wehmütig zurück auf die Zeit, in der ich mich einfach nur mehr dahinter hängen müssen.Ein „Lang Lang“ wird aus mir sicher nicht mehr werden. Aber das ein oder andere Liedchen zu Weihnachten müsste doch zu schaffen sein, oder?" (Dominik - Moderation)

Lola (Moderation): Einfach irgendeinen Sport machen

"Ich wollte wieder mal gerne einen Sport anfangen, bin aber noch unschlüssig, was mir auf Dauer gefallen könnte. Und ich wollte schon immer gerne mal Kalligrafie ausprobieren." (Lola – Moderation)

Pate aus der Redaktion: Elise und Laura nehmen Lola mit zum HipHop Kurs.


Tobi (Mediaberatung): Rennauto fahren

"Ich liebe einfach das Gefühl von Geschwindigkeit und den Geruch von Benzin. Alles was einen Motor hat macht mich irgendwie an. Schon als ich klein war fing das mit dem Benzinrasenmäher von Opa an. Ich wollte immer Mähen, weil der so laut war und einen Motor hatte. Da ich absoluter Auto-Fan bin und die Faszination Technik und Geschwindigkeit speziell im Auto liebe, ist es für mich ein absoluter Traum, mal mit einem richtigen Rennauto - also ein richtiges, das nur für den Ring zugelassen ist - über die Rennpiste zu fahren."

Pate aus der Redaktion: Hm, bisher leider niemand. Vielleicht gibt es hier ja einen professionellen Rennfahrer unter den egos?


Sandra (Moderation): Tennis spielen

"Ich habe mir schon seit Jahren vorgenommen Tennis zu lernen. Obwohl ich noch nie Tennis gespielt habe - abgesehen von den Xbox-Sessions in meiner Schulzeit - bin ich der Meinung, dass mir das bestimmt total Spaß machen würde und aus irgendeinem Grund - nennen wir es eher Gefühl - glaube ich, dass ich noch nicht mal richtig schlecht wäre. Ich werde es diesen Sommer herausfinden!"

Pate aus der Redaktion: Steffi  (hatte bisher sogar zwei Tennis Stunden)


Laura: Ein Abenteuer erleben

"Puh da gibt es so unglaublich viel - Fallschirmspringen, in einem Kaufhaus übernachten, einmal um die Welt Roadtrippen, Tauchschein fertig machen, einen Weißen Hai sehen, Waffenschein machen, aber das ist alles eher etwas für die nächsten Jahre und nicht drei Monate.
In nächster Zeit machbar wäre vermutlich doch erstmal 'nur' meine eigenen Tomaten pflanzen und dann auch essen, einen Spagat können und auf die Zugspitze gehen/wandern (die acht Stunden Wanderung)."

Pate aus der Redaktion: Elise und Laura tun sich zum Fallschirmspringen zusammen.


Update

Laura und Elise haben fleißig im Windkanal geübt - hier siehst du das Video - und sind mittlerweile tatsächlich gesprungen. Wir sind stolz auf die beiden und bei den glücklichen Gesichtern hat es sich zu 100% gelohnt.

fallschirmsprung_laura-und-elise_2.jpg


Gloria (Redaktion / Moderation): Italienisch lernen

"Ich wollte schon immer mal ein Sprachtandem machen und Italienisch lernen."

Pate aus der Redaktion: Anna Fasciani ( sie ist sogar mit einem Italiener verheiratet)

Anna (Online-Redaktion): Einfach alles

Ich habe einiges auf meiner To Do List. In nächster Zeit angehen will ich unbedingt:
  • nähen lernen und mal ein Kleidungsstück designen
  • einen Yoga-Kopfstand hinkriegen
  • Longboarden (erledigt!)
  • im Tischtennis so gut werden, dass ich einmal Sandra Gern besiege
Die Sache ist eben leider die, dass ich die letzten Jahre gar nicht mal so viele Hobbys hatte, erst recht keine sportlichen. Muss jetzt alles nachgeholt werden. Auf einmal.

Pate aus der Redaktion: Sandra (sie spielt leidenschaftlich gern Tischtennis), Laura (Kann einen sehr guten Yoga-Kopfstand)

Design ❤ Agentur zwetschke