Kindheitserinnerung #58: Brieffreundschaft

Kindheitserinnerung #58: Brieffreundschaft

Unsere Moderatorin Anna bloggt

Ich erinnere mich genau: Als junges Mädchen habe ich regelmäßig die WENDY gelesen. Klar, ich fand Pferde super. Aber das Tollste waren für mich eigentlich die Brieffreundschaftsanzeigen. Denn ich wollte so dringend jemanden haben, dem ich regelmäßig schreiben könnte und der mir auch antwortet.

Meine Omi sagte immer:
„Wer Post bekommen möchte, der muss auch schreiben.“
Und wie so oft hatte Omi Recht.

Tatsächlich habe ich Stefanie gefunden. Ich erinnere mich, dass in ihrer Anzeige stand, dass sie – genau wie ich – 11 Jahre alt war und in der Nähe wohnt. Und dass sie gerne ins Kino geht und natürlich Pferde liebt. Ich habe ihr einen Brief geschrieben und – ta ta ta taaa- ein paar Tage später hatte ich Post!

So entstand eine tolle Brieffreundschaft, ich glaube mit einem Brief alle zwei Wochen.

Aber wie das so ist… irgendwann kommt der Punkt an dem es heißt: Wollen wir uns mal treffen? Hm. Okay. 
Stefanie und ich sind ins Kino gegangen und haben Meerjungfrauen küssen besser angeschaut mit Cher, Winona Ryder und Matt Dillon. Und danach sind wir zu McDonalds. Ich konnte mein Glück kaum fassen, denn ich hatte a) eine Brieffreundin (eine echte!) und b) ich war bis dahin noch nie bei Mäcci.

Aber wie es so ist… danach ist unsere Brieffreundschaft eingeschlafen, irgendwie fanden wir uns auf dem Papier besser als im echten Leben. Trotzdem habe ich die Woche an Stefanie gedacht und an die Zeiten der Brieffreundschaft.



Schreibt ihr regelmäßig Briefe? Und an wen? Erzählt's mir auf der egoFM Facebook-Seite oder schickt mir eine mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Design ❤ Agentur zwetschke