TOTO total 2019

TOTO total 2019

Vier Stunden "Africa", die Zweite!

Wir tun es wieder: "Africa" von Toto vier Stunden in Dauerschleife. Das Ganze natürlich wieder für den guten Zweck!

Weihnachtszeit, besinnliche Zeit: Gerade jetzt fällt es einem wie Schuppen von den Augen, dass es einem selbst ja gar nicht mal so schlecht geht und man stattdessen auch mal was für andere tun könnte.

Weil's letztes Jahr so schön war, wollen wir auch dieses Jahr kurz vor Weihnachten gemeinsam "Africa" in Dauerschleife hören, singen und dabei was Gutes tun.


TOTO total

Am 22. Dezember 2019 wird von 16 bis 20 Uhr in der Kirche St. Maximilian in München Totos "Africa" in Dauerschleife abgespielt und gesungen. Die Aktion kostet keinen Eintritt, sondern ist auf Spendenbasis! Alle Einnahmen gehen zu hundert Prozent an die HOPE Kapstadt Stiftung - also direkt nach Afrika. Bei der letzten TOTO total Aktion konnten wir dank der zahlreichen Gäste (wir waren ja tatsächlich selbst überrascht über die Masse), die alle so fleißig gespendet haben, eine stolze Summe von 3.800 Euro sammeln!

Dieses Jahr bekommen wir auch wieder Unterstützung von großartigen Bands und Künstlern: die Kytes, der Bud Spenzer Heart Chor, unsere Lokalhelden The Nice Nice und Umme Block und die Trommel-Gruppe Go Brazil sind am Start.
Und natürlich - hoffentlich!  - du und deine Freunde. Es wird spitzenmäßig! Alle Infos findest du unten verlinkt. Komm vorbei!

Bud Spenzer Heart Chor

Unermüdlich durch die vier Stunden wird uns wieder der Bud Spenzer Heart Chor begleiten. Leiter Dominik Schauer und seine Giesinger werden den Achtziger-Klassiker in Dauerschleife mit insgesamt 60 Sängern und Sängerinnen die angebrachte Epik verpassen.


The Nice Nice

Auch aus der lokalen Indie-Szene kommt dieses Mal Unterstützung. Tom Appel und Tim Sullivan alias The Nice Nice gönnen Bud Spenzer und Co. zwischendurch eine Pause und performen ihre eigene Interpretation von "Africa". Wir finden die Australien-München-Koproduktion ist einfach prädestiniert dafür, den Song zu covern. Einen leichten 80s Touch haben sie ja auch bei ihren eigenen Songs schon.


Umme Block

Auch Leoni und Klara können sich dem "Africa"-Hype nicht entziehen - vor allem nicht für einen guten Zweck. Unter dem Namen Umme Block machen die beiden als Duo eine sphärische Mischung aus Electronica und TripHop. Der einzigartige Stil hat ihnen schon den Titel "Band des Jahres" der Süddeutschen Zeitung eingebracht. Wir sind sehr gespannt, wie Umme Block den 80er-Klassiker in einem Akustik-Setup interpretieren werden.


Kytes

Gerade haben die Jungs von den Kytes den brandeuen Track "Want You Back" als Vorbote für ihr neues Album good luck rausgehauen - Release wird am 28. Februar gefeiert. Davor trommeln die Kytes alle Indierocker in der Kirche zusammen und spendieren ein eigenes "Africa"-Cover. Und wer weiß - vielleicht vertragen sich Song und Band ja so gut, dass sich eine potentielle Zugabe für die eigene Tour im Frühjahr ergeben könnte? Akustisch zu spielen haben die Jungs erfahrungsgemäß ebenso raus wie die Show auf großen Bühnen, wir dürfen uns also auf ein match made in heaven freuen!




Der "Africa"-Hype hört nicht auf

Warum nochmal Totos "Africa"? Weil's passt - und weil der Song einfach so viel gutes ineinander vereint. Das haben wir auch erst wieder in diesem Sommer gemerkt, als wir Toto vor einer Menge Menschen in der egoFM Stadt München live haben spielen sehen. Warum dieser eine Song zum Internet-Meme geworden ist, haben wir hier nochmal analysiert. Außerdem gibt's im Artikel eine abgefahrene Chorversion von "Africa" - also alles, damit du top vorbereitet bist, um am 22. Dezember mit zu trällern!

Design ❤ Agentur zwetschke