Es gibt jetzt einen Bitcoin-Automaten in München

Es gibt jetzt einen Bitcoin-Automaten in München

Und es ist der erste seiner Art

Das Ding steht seit ein paar Tagen in München, aber nicht am Marienplatz, nicht am Flughafen oder überhaupt an irgendeinem prominenten Ort.

Nein, der erste kommerzielle Bitcoin-Automat Deutschlands steht in einem Spielhallen-Bistro im Stadtteil Milbertshofen. Und irgendwie hat es bis jetzt (fast) niemand mitbekommen.

Warum juckt mich das?

Wenn du kein Spezialist für Kryptowährungen bist (so wie wir) und nicht vorhast, dir demnächst Bitcoins am Automat zu ziehen (so wie wir), dann fragst du dich wahrscheinlich gerade: ja und?

Naja, darum: Bisher konnte man sich Bitcoins eben im Internet kaufen. Jetzt gibt es eine echte Maschine dafür, die die digitale Währung gegen Euro ausbezahlt und umgekehrt. Das ist neu. Und dass diese Maschine dort einfach so stehen darf, ist erst seit kurzem überhaupt in Deutschland möglich: Am 25. September hat das Berliner Kammergericht geurteilt, dass der Handel mit Kryptowährungen nicht erlaubnispflichtig ist. Das bedeutet, dass ein Anbieter für den An- und Verkauf von Bitcoins keine Lizenz beziehungsweise Erlaubnis braucht. Bisher hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz Bafin, diese erteilt.

Daten gegen Bitcoins

Also Euroscheine rein, Bitcoins raus? Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Für die Benutzung des Münchner Automaten müssen Name und Geburtsdatum angegeben werden und man braucht ein Foto vom Personalausweis. Also eine Menge Daten für ein paar Bitcoins. Wie es genau funktioniert, soll dieses Video demonstrieren:



Aber ob der Automat wirklich was taugt, möchte die Münchner Bitcoin-Community jetzt herausfinden. Nächste Woche soll ein Stammtisch in der besagten Location steigen, der den Automat auschecken soll.

Werden wir also bald mit solchen Automaten überschwemmt werden?

Nicht ganz. Die Bafin hat eindeutig etwas gegen das Gerichtsurteil und will bei ihrem bisherigen Verfahren und der Einstufung von Bitcoin als Rechnungseinheit (und damit als Geld) bleiben. Könnte sein, dass es noch ein paar mehr Gerichtsurteile braucht, bis sich daran etwas ändert. Erst dann wird das Bitcoin-Automaten Game wahrscheinlich zum Mainstream.


Was ist überhaupt Bitcoin?

Bitcoin ist eine Kryptowährung, die als "digitale Münzen" im Internet existiert und über das Internet gehandelt wird. Bitcoin ist die erste und älteste Kryptowährung – seit 2009 gibt es Bitcoin – mittlerweile existieren im Netz aber weit über 1.000 davon. Wie das System Bitcoin funktioniert, siehst du hier:

Design ❤ Agentur zwetschke