Hall of Fame: Nirvana

Hall of Fame: Nirvana

Musikalische Meilensteine aus der egoPerspektive

Mit "Smells Like Teen Spirit" wurden Nirvana zu Superstars. Mit diesem Song machten sie Grunge gesellschaftsfähig und veränderten die Musiklandschaft nachhaltig - Jede Menge Gründe, sich den bekanntesten Song von Nirvana nochmal genauer anzuschauen.


quartett-nirvana.png
  • egoFM Hall of Fame: Nirvana

Anfang der 90er 

Wir befinden uns im September des Jahres 1991: In den Ohren klingt noch Christie Waters mit ihrem Sommer-Hit "Gypsie Woman" und kaum eine*r ahnt, wie viel in den letzten Monaten den Jahres noch passieren wird: Die Sowjetunion wird aufgelöst, die 10.000 Jahre alte Leiche von Ötzi in den Alpen gefunden, Angela Merkel wird auf dem CDU-Bundesparteitag zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt und Freddie Mercury stirbt an den Folgen seiner HIV-Infektion. Und ganz nebenbei veröffentlichen Nirvana ihre Single "Smells Like Teen Spirit", die die Musikwelt auf den Kopf stellen und auch knapp 30 Jahre später noch weltweit bekannt sein wird.

Kurt Smells Like Teen Spirit

Die Idee für den Songtitel lieferte Kathleen Hanna (Frontsängerin von Bikini Kill), als sie "Kurt Smells Like Teen Spirit" an die Schlafzimmerwand von Kurt Cobain schrieb. Kathleen spielte darauf an, dass Kurt mit Tobi Vail (ebenfalls Bandmitglied von Bikini Kill) zusammen war. Tobi trug das Deo "Teen Spirit" und Kathleen deutete mit ihrem Spruch an, dass Kurt mit ihrem Geruch gekennzeichnet war - vielleicht weil sie der Meinung war, die beiden verbrachten zu viel Zeit zusammen.

In der Nacht vorher waren Kurt und Kathleen zusammen unterwegs und ziemlich betrunken in seiner Wohnung gelandet. Kathleen hatte sich einen Filzstift genommen und seine ganze Schlafzimmerwand beschmiert, bis sie mit dem Stift in der Hand eingeschlafen war. Sechs Monate später habe Kurt sie angerufen und gefragt, ob er ihre Kritzeleien von damals für einen Text benutzen dürfe. 

Dass "Teen Spirit" eine Deo-Marke für junge Mädchen war, wusste Kurt allerdings nicht. Er dachte Hanna meinte mit Teen Spirit einfach seinen "rebellischen Geist", mit dem er die Jugend inspirieren konnte. Später nutzte die Deo-Marke den Song für ihre eigene Werbung und kreierte den Werbespruch "Do you smell like Teen Spirit?". 

Die berühmteste Textzeile des Songs "Here we are now, entertain us" war übrigens etwas, das Cobain tatsächlich regelmäßig gesagt haben soll, wenn er eine Party betrat.

Alternative-Sound wird zum Mainstream

In einer Jam-Session mit seinen Band-Kollegen sagte Cobain über den Song:

"I was trying to write the ultimate pop song. I was basically trying to rip off The Pixies."

Und tatsächlich war "Smells Like Teen Spirit" der erste Alternative-Song, der zu einem großen Hit wurde. Damit änderte sich die Bedeutung von Alternative als Musikgenre, denn ursprünglich implizierte der Begriff mangelnden Erfolg - der Song fand aber im Mainstream großen Anklang. Mit "Smells Like Teen Spirit" und dem dazugehörigen Album Nevermind erlebte die Alternative-Szene einen regelrechten Hype, der die Musiklandschaft nachhaltig veränderte.

Alternative wurde zum Sammelbegriff für weiße Musiker*innen, die sich von der damaligen Popmusik abgrenzen wollten. Mit dem steigenden Erfolg der Szene wurde als Alternative-Musik dann schnell alles bezeichnet, was zwar kommerziell erfolgreich war, aber aus der Underground-Bewegung entstanden. Auch die Erfolge von Bands wie The Stone Roses, Pixies, The Cure, R.E.M., U2 und The Smiths veränderten die Wahrnehmung des Alternative. 

 Flanell-Hemden, laute Gitarren und düstere Lyrics

Nicht nur die Alternative-Musik, sondern auch Grunge als Begriff für ein Subgenre der Rockmusik wurde durch Nirvana geprägt. Zuvor war Grunge hauptsächlich in Seattle bekannt, der Rest der Welt interessierte sich eher weniger für diese Musikrichtung. Zumindest bis "Smells Like Teen Spirit" erschien und Seattle in den Fokus der Musikindustrie geriet. Das Magazin Spin schrieb im Dezember 1992 "Seattle ist momentan für die Rockwelt, was Bethlehem für das Christentum ist.". 

Kurt Cobain selbst bezeichnete Grunge in frühen Interviews zwar als bedeutungsloses Label, Nevermind und vor allem "Smells Like Teen Spirit" haben den weltweiten Hype um Grunge aber erst richtig ausgelöst. Teil des Mainstreams wollte Cobain aber eigentlich nie sein, Krist Novoselic (Bassist von Nirvana) sagte dazu:

"Kurt really despised the mainstream. That's what 'Smells Like Teen Spirit' was all about: The mass mentality of conformity." - Krist Novoselic


Retrospektiv kann aber definitiv gesagt werden, dass die Single ihren Teil dazu getan hat, um alternativen Rock und insbesondere den Grunge der 1990er Jahre in den Mainstream zu bringen.


 Casting Call für Nirvana Fans

Das Musikvideo für "Smells Like Teen Spirit" wurde in den Culver City Studios in Kalifornien am 17. August 1991 unter der Regie von Samuel Bayer gedreht und ist das meistgespielte Musikvideo auf MTV Europe. Die Jugendlichen, die Teil des Musikvideos waren, wurden erst ein paar Tage vor dem Dreh auf einem Konzert im Roxy Theatre in LA durch Flyer rekrutiert:


Die finale Szene, in der die Jugendlichen das Set zerstören, war nicht geplant. Die Fans waren am Ende des Drehs wütend und genervt, weil er über 12 Stunden dauerte und durften deswegen Dampf ablassen. Die gelangweilten Gesichter der Teenager*innen auf der Tribüne waren also nicht geschauspielert. Die Cheerleaderinnen waren allerdings keine High School-Schülerinnen, sondern kamen aus einem lokalen Stripclub. 



Das Video wurde teilweise von dem Film Rock And Roll High School - bei dem die Ramones mitspielten und die Filmmusik lieferten - und Over the Edge, einer von Kurts Lieblingsfilmen, beeinflusst. 


Nirvana wurden auf den 9. MTV Video Music Awards am 9. September 1992 für "Best Alternative Music Video" und "Best New Artist Video" geehrt. Auf dem Award zum "Best Alternative Music Video" war jedoch "Smells Like Team Spirit" statt "Smells Like Teen Spirit" eingraviert. Lange Zeit haben Nirvana den Song aber nicht live gespielt, um genau die Besucher*innen auszusortieren, die nur wegen eines Hits zu den Konzerten von Nirvana kamen.

Von den einen gehasst, von den anderen geliebt 

Der Song hat eine ganze Generation geprägt und ist bis heute der bekannteste Nirvana-Song. Dave Grohl (Schlagzeuger von Nirvana) sagte dem Mojo Magazin 2011:

"Teen Spirit' definitely established that quiet/loud dynamic thing that we fell back on a lot of the time. It did become that one song that personifies the band. But the video was probably the key element in that song becoming a hit. People heard the song on the radio and they thought, 'This is great,' but when kids saw the video on MTV they thought, 'This is cool. These guys are kinda ugly and they're tearing up their f--king high school.' So I think that had a lot to do with what happened with the song." - Dave Grohl

Dave Grohl hält "Smells Like Teen Spirit" aber bei Weitem nicht für den besten Nirvana-Song. Und auch Kurt Cobain äußerte sich ähnlich:

"The reason it gets a big reaction is people have seen it on MTV a million times. It's been pounded into their brains. But I think there are so many other songs that I've written that are as good, if not better, than that song [...]." - Kurt Cobain

Das Problem ist, dass "Smells Like Teen Spirit" schnell kommerzialisiert wurde und damit eigentlich das Gegenteil von dem war, wofür Nirvana eigentlich stand.
Eingefleischte Nirvana-Fans sehen den Song oft kritisch, da er für sie inzwischen sinnbildlich für Kommerz und die Fans steht, die Nirvana nur oberflächlich und mehr aus Prestige-Gründen hypen.

 Nevermind

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung von "Smells Like Teen Spirit", am 24. September 1991, erschien Nirvanas zweites Studioalbum Nevermind. Der Titel stammt aus den Zeilen

"And I forget just why I taste / Oh yeah, I guess it makes me smile / I found it hard, it's hard to find / Oh well, whatever, never mind"

von "Smells Like Teen Spirit" und steht für die Lust- und Orientierungslosikgkeit, von der Kurt Cobain und die Generation X geprägt war. 

Nevermind stieg in die US-Charts ein und die Vorverkaufserwartung von 50.000 erwies sich schnell als Fehleinschätzung. Bereits nach wenigen Wochen wurde das Album über eine Million Mal verkauft und verdrängte Michael Jackson von der Spitze der US-Albumcharts. Heute gilt es es als eines der wichtigsten Alben der Musikgeschichte und wurde weltweit rund 30 Millionen Mal verkauft. 



"Smells Like Teen Spirit" wurde zur Hymne einer ganzen Generation und schenkte Nirvana weltweite Beachtung. 2004 wählte der Rolling Stone den Song zum neuntbesten Song aller Zeiten und das Q Magazin kürte ihn sogar zum drittbesten Song aller Zeiten. Nirvana haben sich mit "Smells Like Teen Spirit" und allem, was dieser Song nach sich zog, definitiv einen Platz in unserer Hall of Fame verdient.

Design ❤ Agentur zwetschke