Endlich Rudern

Endlich Rudern

Die Lokalhelden der Woche

Max, Felix und Simon sind Endlich Rudern und diese Woche zu Gast bei Gloria.

In Stuttgart gibt es seit ein paar Jahren eine wachsende Postpunk-Szene. In München dagegen lässt sich die Anzahl der Bands, die sich dieser Musikrichtung verschrieben haben, gefühlt an einer Hand abzählen. 

Endlich Rudern sind eine und doch keine von ihnen.

Denn mit dem Begriff Münchner Schule haben sie ihrer Musik mal eben ein ganz eigenes Label gegeben.

Münchner Schule - was bedeutet das?

Wer an Hamburger Schule denkt, denkt an Bands wie Tocotronic, logo. Dasselbe gilt für Isolation Berlin für Berlin - und für München sollen wir ab sofort also an Endlich Rudern denken, soviel ist schon mal klar. Das wirkt wie Eigenlob, ist aber auf keinen Fall größenwahnsinnig gemeint. Endlich Rudern reihen sich neben diesen großen Namen ein, weil sie in ihren Songs einen ebenso großen Anspruch an clevere und tiefgründige deutsche Texte haben wie eben zum Beispiel die Schreiberlinge der genannten Bands Dirk von Lowtzow oder Tobias Bamborschke.

Erstklässler und Überflieger

Was wir bisher von Endlich Rudern gehört haben, klingt sehr vielversprechend. Denn obwohl sie noch Neulinge an der Münchner Schule sind - die Band gibt es seit 2018 und sie haben gerade mal zwei Songs veröffentlicht - trauen wir uns schon jetzt zu sagen: die Jungs werden bestimmt mal Spitzenschüler! Zumindest bringen nicht nur der Sound sondern auch das Video zu ersten Single "Lieber nicht" den eigenwilligen, ein bisschen trotzigen Stil von Endlich Rudern ziemlich gut auf den Punkt. Streber!


Endlich Rudern live

Von ihren Interviewqualitäten kannst du dich am Sonntag ab 15 Uhr überzeugen, wenn Endlich Rudern bei Gloria zu Gast sind. Live auf der Bühne gibt's die drei dann auch schon ganz bald - am 24. April in München im Milla Club.
  • egoFM Lokalhelden mit Endlich Rudern
    Das Interview zum Nachhören

Design ❤ Agentur zwetschke