MØ zu Gast bei Max

MØ zu Gast bei Max

Das Interview zum Nachhören

MØ belohnt vier Jahre warten nun endlich mit ihrem neuen Solo-Album. Im Interview mit Max erzählt sie alles über die neuen Songs und was zwischenzeitlich so bei ihr los war.

Die gebürtige Dänin Karen Marie Østed ist vom Spice-Girl Fan bis zum Popstar aufgestiegen und mischt heute bei den ganz Großen mit. Ein Feature auf dem Major Lazer Hit "Lean on" war ihr internationaler Durchbruch. Vier Jahre Pause nach dem ersten Album sind in der Musikbranche eine lange Zeit, aber MØ lässt sich davon nicht stören. Ihren Sound behält sie auch auf Forever Neverland bei, auch wenn er etwas poppiger und weniger melancholisch klingt.

Ganz Kind ihrer Zeit, besingt MØ die Oberflächlichkeit und den Narzissmus der Gesellschaft durch die sozialen Medien. Der Albumtitel ist natürlich ein ironisches Nicken in Richtung "Nimmerland" aus Peter Pan, dem Traum eines ewigen Zufluchtsorts vor der Realität:
"It's about "Peter-Pan-ing", being young forever in this magical place where if you imagine, things are gonna happen."

Von quietschigem Pop über Grunge und Alternative-Rock bis hin zu MF-Doom-Oldschool-Hip Hop hat MØ alles mitgenommen, was sie heute immer noch als Musikerin beeinflusst. Dieses breite Wissen wollten wir natürlich gleich mal testen und haben MØ mit einem 90s-Quiz überrascht. 

Im Interview mit Max verrät MØ intime Details über ihre Höhenangst, erste Dates oder auch Strategien, wie sie mit Übergriffen auf ihren Konzerten umzugehen versucht - alles mit einem kleinen Augenzwinkern:
"If you touch, I kick!"
Denn MØ ist trotz ihres großen Erfolgs sehr angenehm auf dem Boden geblieben.

The MØ Money, the MØ Problems?


Ums Geld geht es MØ nicht, denn das schränke bloß die Kreativität ein. Nebenbei kommen Max und sie noch auf die gestrige Landtagswahl zu sprechen und sie erklärt uns wie es möglich ist, zwei Gegenteile in sich zu vereinen:
"I have a tendency of being very nostalgic but it's funny, because at the same time I'm also very rushed to get into the future."

Die Abschlussbilanz: Vier High Fives von Max. Das muss ein Gutes Zeichen sein.


Am 16. November kannst du München live in München in der Tonhalle sehen und rate mal, wer noch ein paar Tickets übrig hat? Wir nehmen dich mit! Zum Anmeldeformular geht's hier entlang.
  • MØ zu Gast bei Max
    Das Interview zum Nachhören

Design ❤ Agentur zwetschke