Grimes: "Delicate Weapon" für Cyberpunk 2077

Grimes: "Delicate Weapon" für Cyberpunk 2077

Was es mit dem neuen Hype-Game auf sich hat

Grimes hat einen neuen Song veröffentlicht - für den Soundtrack für Cyberpunk 2077.

Das passt auf jeden Fall, denn wer wenn nicht die Future Pop-Ikone eignet sich sonst schon perfekt dafür? Die Spieler*innen können mit ihr, beziehungsweise Grimes' Spielego namens Lizzy Wizzy sogar interagieren. Vor Veröffentlichung des Spiels hat die Synth Pop-Künstlerin in einem (mittlerweile leider gelöschten) Live-Stream ein bisschen zu viel aus dem Nähkästchen geplaudert und dabei schon Folgendes über ihre Spielfigur verraten:
"I play a pop star who committed suicide on stage and they had to quickly come and perform emergency surgery and replace her whole body with cybernetics while she was dead for an hour and then she finished the show as a cyborg. One of the greatest pieces of performance art ever made."


Der neue Song "Delicate Weapon" ist catchy und poppiger als die teilweise arg experimentellen Songs von ihrem letzten Album Miss Anthropocene. Das dystopische Future Pop-Album wurde im Februar 2020 veröffentlicht und behandelt neben dem Klima auch Grimes persönliche Krise: Seit ihrer Beziehung mit dem Tesla Chef Elon Musk steht die Künstlerin ziemlich im Rampenlicht.

Grimes ist nicht die einzige egoFM Künstlerin im Soundtrack für Cyberpunk 2077.

Auch das HipHop Duo Run The Jewels hat einen neuen Titel veröffentlicht ("No Save Point") und sind Teil des Games: Im Spiel erscheinen sie unter dem Pseudonym Yankee and the Brave. Ansonsten kannst du unter anderem noch Rosa Walton von Let's Eat Grandma als Hallie Coggins und Nina Kraviz als Bara Nova in Cyberpunk 2077 kennenlernen.



Cyberpunk 2077

Falls du den ganzen Aufruhr verpasst hast und noch nie was vom Game gehört hast: Cyberpunk 2077 ist ein ziemlich gehyptes Open World-Action Adventure-Rollenspiel. Gamer*innen können sich also frei in der Spielwelt bewegen und viel auf eigene Faust entdecken. Mit dem Auto soll es um die zehn Minuten brauchen, die komplette Stadt Night City zu entdecken - das ist vergleichsweise weniger als bei Red Dead Redemption 2, was aber muss nicht unbedingt schlecht sein muss. 

Die Hauptmission ist in etwa 20 bis 25 Spielstunden zu bewältigen, mit allen Nebenmissionen sollst du allerdings bis zu 140 Stunden Spielspaß haben können.
Du hast außerdem die Möglichkeit auf unterschiedliche Handlungsverläufe, die Gamer*innen können den Charakter, der auf den simplen Namen "V" hört, wild gestalten: entweder als Schießer*in, Schleicher*in oder Hacker*in.
Neben V spielt übrigens auch Keanu Reeves als Johnny Silverhand eine signifikante Rolle.


Hier und da wird das Spiel als Mischung aus Deus Ex und Grand Theft Auto beschrieben. So schreibt zum Beispiel der NME:
"Cyberpunk is essentially Deus Ex meets Grand Theft Auto – a familiar feeling experience with one element that separates it from its peers, its unparalleled role playing. Thanks to the freedom afforded by its richly crafted dialogue choices, its consistently brilliant voice acting and the sharp script, Cyberpunk excels as a narrative-driven video game – even if it may not be the medium-redefining classic many hoped for."

Cyberpunk 2077 wurde am 10. Dezember 2020 veröffentlicht via CD Projekt RED, die durch ihre Witcher-Spielreihe berühmt wurden. Cyberpunk 2077 konnte allerdings schon vor dem Release eine Rekordzahl verzeichnen: acht Millionen Pre-Orders! Grund dafür könnte nicht nur der Lockdown sein, sondern auch das lange Teasing: Schon 2012 wurde Cyberpunk 2077 angekündigt.

Kurzer Spielspaß


Acht Tage nach der Veröffentlichung wurde Cyberpunk 2077 aus dem Playstation-Store entfernt. War der Hype also umsonst? Der meisterwartete Spieltitel des Jahres konnte seit seiner Veröffentlichung nicht wirklich überzeugen. Speziell auf den Konsolen, XBOX und Playstation, machte das Game viele Probleme: Bugs, Lags und Frameeinbrüche linderten den Spielspaß. Sony zog nun als erster Anbieter die Reißleine und entfernt nur acht Tage nach Release das gehypteste Spiel 2020 aus dem Onlineshop. Für das Cyberpunk-Team natürlich ein echtes Drama - gerade so kurz vor Weihnachten. Alle Kund*innen des Spiels haben jetzt die Chance ihr Geld zurück zu bekommen. Wie genau und in welchem Zeitraum passiert ist noch nicht klar. Die Aktie von CD Projekt RED, die Firma hinter Cyberpunk 2077, wurde auch in Mitleidenschaft gezogen und  stürzte von knapp 100 Euro auf 60 Euro hinab (Stand 18. Dezember). 

Design ❤ Agentur zwetschke