Mit 30 hören wir auf, neue Musik zu entdecken

Mit 30 hören wir auf, neue Musik zu entdecken

Das behauptet eine Studie

Ständig wühlen wir uns durch’s Netz, um die beste neue Musik für dich zu entdecken. Wenn man einer aktuellen Studie glaubt, ist unser Job verschwendete Energie. So ein Quatsch!

Das Ergebnis der von einem Streaming-Dienst in Auftrag gegebenen Befragung: sobald wir die 30 erreichen, erreichen wir unseren "musikalischen Stillstand" – bedeutet, wir hören immer nur noch dieselbe Musik.

In der Deezer-Studie wurden jeweils 1000 Teilnehmer in Deutschland, Brasilien, Frankreich, Großbritannien und den USA nach ihren Musikentdecker-Gewohnheiten gefragt. 60% der befragten Briten zum Beispiel gaben an, nur Songs zu hören, die sie sowieso schon kennen.

Dass die Neugier auf Musik abebbt, liegt laut der Studie vor allem daran, dass Job (24%) oder Familie (12%) zu viel Zeit rauben und dass das Überangebot an Musik im Netz komplett überfordert (22 %).

Über die Hälfte aller Studienteilnehmer wünscht sich außerdem mehr Zeit, um Musik zu entdecken.

Da helfen wir nur zu gern

Jeden Tag entdecken wir gemeinsam neue Musik. Und du mit uns. Warum sollte das auf einmal nicht mehr zutreffen, wenn eine 3 vorne dran steht? Wir weigern uns, das zu akzeptieren. Und arbeiten weiter daran, dir tolle, hörenswerte, neue Tracks außerhalb deiner Komfortzone zu zeigen. Denn wir lieben unseren Job.


Du bist über dreißig und der Musikentdecker schlechthin? Welchen Song hast du zuletzt entdeckt? Erzähl’s uns auf der egoFM Facebook-Seite oder in der egoFM App.

Design ❤ Agentur zwetschke