Neue Musik von Deichkind

Neue Musik von Deichkind

Mit "In der Natur" kündigen sie ihr nächstes Album an

Deichkind melden sich zurück und haben mit egoFM Max über ihren neuen Song "In der Natur" gesprochen.


Neues vom Dauerzustand

25 Jahre Deichkind! Und auch nach so vielen Jahren haben Porky und Kryptik Joe noch den Running Gag, vor jeder Show hinter dem Vorhang zu stehen, ins Publikum zu luschern und zu sagen "Stell dir mal vor, da kommt jetzt gar keiner". Bei einem Auftritt auf dem Roskilde Festival in Dänemark war das tatsächlich der Fall, erst als Deichkind angefangen haben zu spielen kamen nach und nach Menschen ins Zelt. Die letzten zwei Jahre waren Konzerte dann allerdings kaum möglich, umso größer ist die Freude dieses Jahr wieder unterwegs zu sein, sowohl bei den Fans, die zu Haufe zu den Deichkind-Shows strömen, als auch bei den Musikern selbst. 

Und natürlich haben Deichkind die Live-Pause clever genutzt und bescheren uns am 17. Februar 2023 ein neues Album: Neues vom Dauerzustand. Es gibt ein gleichnamiges Theaterstück, das den Titel inspiriert hat. Außerdem wollen Deichkind unterstreichen, dass im Grunde doch immer alles beim Alten und vor allem gleich wahnsinnig bleibt, sagt Kryptik Joe.
  • Kryptik Joe im Interview
    Das komplette Gespräch zum Anhören


Die erste Single "In der Natur"

"In der Natur" ist der erste Vorbote des neuen Albums und ein gewohnt doppelbödiger Song.
"Einerseits lieben wir das, Social Media und Medien und Zivilisation und Weiterentwicklung und Wissenschaft und autonomes Fahren und künstliche Intelligenz und whatever, aber auf der anderen Seite haben wir auch so das Bedürfnis, nackt in den Wald zu gehen und da ganz minimal und autark zu leben." - Philipp Grütering aka Kryptik Joe

Viele Großstädter*innen haben allerdings eben auch eine naive und romantisierte Vorstellung von der Natur und wünschen sich, sobald sie dort sind, eigentlich wieder zurück in die Zivilisation. Wir sehnen uns danach, endlich mal wieder abzuschalten, sind gleichzeitig aber so sehr von der Natur entkoppelt und in der Zivilisation gefangen, dass wir dann doch überfordert sind. Oder in den Worten von Deichkind: "Ich hänge hier im Wald rum / Ohne Hafermilch und Heizung / Hier versau' ich mir den Look / Und die Hagebutte juckt".


Bevor Deichkind Neues vom Dauerzustand geschrieben haben, sind sie in Klausur gegangen, wie Kryptik Joe es nennt. Sie sind durch Deutschland gereist, waren zum Beispiel im Elbsandsteingebirge und in einem fränkischen Schloss und haben sich viel ausgetauscht und nachgedacht.
"Es ist halt eine wahnsinnige Zeit: Es gibt erstmal den Klimawandel, dann die Corona-Pandemie, dann der Ukraine-Krieg - so viele Themen, wo man eigentlich denken würde 'ey die Welt spielt völlig verrückt, völlig verrückt gerade'. Und wir können da auch gar nicht so vorbei, also wir können jetzt gar nicht so sagen, wir sind eine Party-Band und kommt mal zum Konzert und vergesst mal alles. Das kann man auch machen bei uns, das ist auch legitim, aber wir sind oft dann schon auch so, dass das in der Musik auch so ein bisschen mitschwingt, dass wir auch mal [ernste] Themen mit aufgreifen." - Philipp Grütering aka Kryptik Joe

"In der Natur" ist deswegen nicht nur eine Persiflage an hippe Waldspaziergänger*innen in teuren Trekking-Outfits, sondern auf einer zweiten Ebene ein bedrückender Kommentar zu dem russischen Angriffskrieg genau wie zur Klimakatastrophe.

Design ❤ Agentur zwetschke