Neue Musik von den Foals

Neue Musik von den Foals

Neuer Song + Albumankündigung

Klingelingeling, hier ist dein Weckruf! Die Foals haben einen neuen Song veröffentlicht und sind auch nicht schüchtern, große Albenpläne zu veröffentlichen.

Der neue Song von den Foals: "Wake Me Up"

Zwei Jahre nach ihrem letzten (zwei geteilten) Werk Everything Not Saved Will Be Lost melden sich die Foals mit den Früchten ihres Lockdowns. Der neue Klang steht im direkten Kontrast zu den letzten Alben, auf denen es schon recht dystopisch und düster zuging. In "Wake Me Up" verarbeiten die Briten die Pandemie nämlich auf ihre Weise. Frontmann Yannis Philippakis sagt in einem Statement zur Single, er wollte diese surreale, fiebertraumartige Situation der letzten Monate mit dem Song aufgreifen: 

"With 'Wake Me Up', I just wanted to write a song about transporting yourself to a better, idyllic situation. I think we all had that feeling of the last eighteen months being like a weird fever dream that felt surreal but very affecting. I think we all wished we could have woken up somewhere else at various points." - Yannis Philippakis

Und das klingt: very Disco!


Das dynamische, farbenfrohe Musikvideo dazu wurde von Dave East konzipiert. Die Ästhetik deckt sich fabelhaft mit dem Sound des Songs.



"Wake Me Up" ist die erste Single, die ohne den langjährigen Keyboarder Edwin Congreave kreiert wurde. Der hat die Band nach 15 Jahren nämlich verlassen, weil er das viele Touren und Musikerdasein nicht mit seinem Willen, etwas gegen die Klimakatastrophe zu unternehmen, vereinbaren konnte. Stattdessen will er sich mithilfe eines Wirtschaftswissenschaftsstudiums aktiv für den Klimaschutz einsetzen.



Das neue Album der Foals: It's Back to a Sweaty, Late-Night Dance Floor

Neben der erste Single haben die Foals außerdem die Info rausgehauen, dass es auch ein neues Album geben wird: 2022 soll das Werk It's Back to a Sweaty, Late-Night Dance Floor erscheinen. Klangtechnisch wird es dabei laut Leadsänger Yannis Philippakis in Richtung Dance / Disco gehen, gleichzeitig wollen die Foals ein paar ihrer signifikanten Klangelemente vom Beginn ihrer Diskographie aufgreifen. Es wird sich also definitiv um eine Platte handeln, die sich prima in den Indie Diskos dieser Welt laut, laut drehen lässt!

Design ❤ Agentur zwetschke