Alternative Weihnachtssongs

Alternative Weihnachtssongs

Die Playlist für die Feiertage

Es weihnachtet sehr - auch bei den egoKünstlern. Du kannst "Last Christmas" und Co. schon nicht mehr hören? Dann retten dich vielleicht diese Alternativen durch den Weihnachtswahnsinn.

Denn mit alternativen Weihnachtssongs - wenn es sowas überhaupt gibt - haben uns auch dieses Jahr wieder einige egoKünstler überrascht.

Ganz ohne "Last Christmas" geht's nicht

Der Überweihnachtssong würde für die Adventszeit von keiner geringeren als Robyn in der BBC Radio 1 Live Lounge gecovert - als Pianoballade. Ganz schön eigentlich. Aber wirklich besonders halt auch nicht. Da gefällt uns die Version der Band Pale Waves doch deutlich besser, die aus dem Original-Kitsch irgendwie ihr ganz eigenes Kitschding machen. "Last Christmas" mit einer düsteren Note - als hätte George Michael damals fetten schwarzen Eyeliner getragen.



Klassiker für den guten Zweck

Auch "Silent Night" also "Stille Nacht" kommt dieses Jahr auch in neuem Gewand zurück: gesungen von Josh Homme von Queens of the Stone Age und C.W. Stoneking birgt die Limited Edition Xmas Single auf Vinyl sogar einen tollen Bonus: Der Erlös aus dem Verkauf wird an Stiftungen gespendet, die Musiker und ihre Familien in Krankheitsfällen unterstützen. Auf der B-Seite liest die Familie von Josh Homme gemeinsam die Weihnachtsgeschichte "'Twas the Night Before Christmas". Hach!

So. Und wo bleiben jetzt die alternativen Weihnachtssongs? Jaja, kommen ja schon.

Was wir von denen lernen können: Weihnachten ist gar nicht so romantisch, Friede-Freude-Eierkuchen wie es uns Mariah Carey gerne vormacht. Die ruhigere und melancholische Seite des Fests der Liebe hören wir ganz deutlich in "Christmas Song" von Phoebe Bridgers. Ein Song, der im Original von der Band McCarthy Trenching stammt und in dem "die Traurigkeit wie ein schwerer Stein durch die Fensterscheibe kracht". Auch Wavves haben ihren Beitrag zum nachdenklichen Weihnachtsklang geleistet und eine Emo Christmas EP rausgebracht. Darauf stellt Sänger Nathan Williams fest: 
"Something about Christmas makes me cry, and I don't know why."

Wenn du jetzt schon mal vorsorglich die Taschentücher rausgeholt hast, darfst du sie wieder wegpacken.

X-Mas meets Indie

Es geht nämlich auch anders. Laut. Mit krachiger E-Gitarre und ein bisschen Gejohle. Bestes Beispiel ist die Coverversion von "Feliz Navidad" der britischen Postpunk Band Shame. Wäre aber auch zu seltsam, wenn die auf einmal eine Ballade aufnehmen würden. Währenddessen haben die Girls von Gurr Weihnachten einfach mal in die Garage verlegt. Gemeinsam mit Eddie Argos von Art Brut haben sie Anfang Dezember die Christmas Business EP mit zwei verdammt ehrlichen Weihnachtssongs veröffentlicht.



Weihnachten 2018 in einer Playlist:






Lust auf noch mehr alternative Weihnachtssongs?

Dann schalt rein in unseren egoSNOW Stream! Da gibt's genau die richtige Musik für Musikentdecker in weihnachtlicher Stimmung.

Design ❤ Agentur zwetschke