Die egoFM Privataudienz mit Mine

Die egoFM Privataudienz mit Mine

Eine Stunde mit Lieblingssongs und den Geschichten dazu

Modern, klar und eigensinnig: Diesen Freitag von 20 bis 21 Uhr übernimmt Mine das egoFM Studio.

"Die Kunst steht immer an erster Stelle"

So unbefangen wie Mine auf Fotos wirkt, so schüchtern und introvertiert präsentiert sich die Mainzerin trotzdem in Interviews. Ihre Gedanken und Gefühle verpackt sie lieber in ihrer Musik. Die Kunst steht nämlich immer an erster Stelle, so die Sängerin. 

Eigenwillige Sounds machen Mines Songs zu Einzelstücken 

Starke Klaviermelodien paaren sich mit minimalistischen Gitarrenriffs, elektronischen Spielereien und treibenden Drums. Aus festen Zugehörigkeiten in musikalische Schubladen macht sie sich nichts. Bei ihrem letzten Werk Klebstoff befürchtete die Sängerin, dass sich die Songs zu sehr ähneln würden. Die Angst war schließlich unbegründet - durch Experimente mit verschiedensten Instrumenten, darunter auch ein Dudelsack, bekommt jedes Stück seinen eigenen Charakter. 

Ihren Abschluss machte Mine an der renommierten Popakademie in Mannheim

Dort lernte sie auch ihr Management kennen, dem sie trotz Kontrollfreak-Dasein bis heute vertraut. Die Zusammenarbeit mit anderen Musikgrößen scheut sie übrigens nicht. Durch Crowdfunding finanzierte sie so mit 45 Musikern im Rücken ein Neuarrangement ihrer intimsten Songs. Als Samy Deluxe dann auf Mine aufmerksam wird, engagiert er sie für den Track "Offenes Herz" seines Männlich-Albums. Neben dem Hip Hop Urgestein arbeitete sie auch mit anderen Musiker*innen zusammen - unter anderem FlowinImmo und Fatoni.  

Warum eigentlich Klebstoff? 

Das Plattencover zu ihrem neuen Album spiegelt ihren Blick auf die Welt wieder. Es geht darum, wie alles haften bleibt im Laufe eines Lebens. In ihrem Musikvideo zu "Klebstoff" stellt sich Mine bewaffnet mit Stiften sieben Stunden in die Kälte.

Unter dem Leitsatz:"Ich bin nicht mein bestes Ich. Wenn du dich darin wiederfindest, dann schreib deinen Namen auf mich", sammelt sie in einem weißen Outfit bekleidet Unterschriften auf ihrem ganzen Körper - Hände und Gesicht werden auch nicht verschont. Mine wird zur Leinwand und heraus kommt ein Musikvideo mit Tiefgang.



In der egoFM Privataudienz hat uns Mine verraten, welche Songs sie begleiten und beeinflusst haben und was sie mit so manchem Song verbindet.

Tracklist: Die egoFM Privataudienz mit Mine 

The Cranberries - No Need To Argue
Amy Winehouse - I Heard Love Is Blind
Tua - Ich von Morgen
Robyn - Hang With Me
Tightill feat. LGoony - Pink
Lizzo - Juice
NUGAT - No Time
DISSY - Die Welt ist böse
Jonsi - Boy Lilikoi
Meat Loaf - I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That)
Asa - Jailer

Design ❤ Agentur zwetschke