Playlist: Sommer

Playlist: Sommer

Die passende Playlist für den Sommer

Wir präsentieren dir die perfekte Playlist für die heißen Sommermonate.

Am 20. Juni war der kalendarische Sommeranfang, heiße Temperaturen haben wir auch schon. Wir bringen das Sommer-Feeling mit der richtigen Musik zu dir - egal, ob du gerade kurz vor Feierabend im Home-Office steckst oder den Abend am See gemütlich ausklingen lassen willst.

Mit dabei sind elektronische Wohlfühl-Songs wie "Sun" von Caribou, Indie-Klassiker wie "The Look" von Metronomy und das österreichische Pop-Wunder Wanda mit "Bologna".

Zu diesen Songs aus der Playlist haben wir auch noch spannende Geschichten gefunden:

Kendrick Lamar: "i"

Kendrick Lamar sagte mal in einem Interview mit dem New Yorker Radiosender Hot97, dass "i" der beste Song sei, den er je geschrieben hätte. Die Begründung: Kendrick hätte niemals gedacht, einen so positiven Song schreiben zu können, nachdem er so viel Negativität in seinem Leben erfahren hatte.

Damon Albarn - "Mr. Tembo"

Vielleicht der niedlichste Song der Playlist. Musikalisches Supermind Damon Albarn, Mitglied von Blur und den Gorillaz, schrieb den Song für einen verwaisten Baby-Elefanten, den er in Tansania traf. Im zugehörigen Musikvideo ist der kleine Elefant sogar zu sehen.

Foster The People - "Pumped Up Kicks"

Die meisten wissen wahrscheinlich schon, worum es in dem fröhlich klingenden Song geht. Für alle, die es immer noch nicht mitbekommen haben: Der Song erzählt die Geschichte eines Jungen, der sich vorstellt, wie er einen Amoklauf an seiner Schule machen würde. Der Song soll auf keinen Fall Gewalt verherrlichen, im Gegenteil - Mark Foster, Sänger der Band, wollte durch den Song Aufklärung für Kinder zu dem Thema anstoßen.

Hot Chip - "Boy From School - Radio Edit"

Kennst du noch die Riesenbilder aus Art Attack? Der Künstler Neil Buchanan baute in der Sendung aus allen möglichen Gegenständen riesige Kunstwerke. Genau das machen Hot Chip in ihrem Musikvideo zu "Boy From School". Und laut Alexis Taylor, Lead-Sänger der Band, war das ganze auch verdammt teuer.

Passion Pit - Sleepyhead

Der Song stammte ursprünglich von der ersten EP Chunk of Change von Passion Pit, damals nur aus Sänger Michael Angelakos bestehend. Er schrieb die EP für seine damalige Freundin, als Entschuldigung und verspätetes Valentinstags-Geschenk. Eigentlich war ein offizielles Release nicht geplant, doch den Freunden von Michael gefiel die Musik so gut und zu unserem Glück passierte das dann doch.
 

Sommer: Die komplette Playlist


Design ❤ Agentur zwetschke